Winterwerft Kollaboratorium 24.01 - 13.02.2022

16

Winterwerft Kollaboratorium  – 24.01 -13.02.2022

Wir laden euch ein, ihr Bienentänzer und Geschichtenerzähler, Schamanen, Brahmanen und Visionäre, Straßenkinder, Stadtpiraten, Waldschrate und Geisterseher. Dichtende, Spielende, Hell- und Dunkelsehende. Wir machen uns auf die Suche nach Geschichten und Perspektiven, die uns vermeintlich oder tatsächlich dabei helfen diese wilden Zeiten besser zu verstehen. Wir schüren das Feuer und laden dazu ein, in die Flammen zu schauen, den Blick in die Abgründe zu wagen, die Krone der Schöpfung einmal ins Gras zu legen und gemeinsam durch das Unterholz dieser Welt zu schleichen.

Welches Theater erlaubt es, über Katastrophen, Hoffnungen und Ängste zu sprechen? Welche Methoden und Prozesse erlauben es uns, in einen Prozess der De-Zentralisierung, der De-Kolonialisierung von Körpern, Geist, Geschichte und Geschichten, Sprache und Kulturen, Landschaften und Ökosystemen zu treten – spezies- wie generationenübergreifend?
Die Winterwerft stellt eine Plattform für Austausch und Forschung, einen Raum für direkte Kreation und Vertiefung künstlerischer Auseinandersetzung.

In diesem Jahr geht es darum, dem anhaltenden Zerfall sozialer wie ökologischer Systeme eine neue (alte?) Erzählung entgegenzustellen. Was, wenn wir unsere Überzeugungen von Unabhängigkeit und Individualismus einmal über Bord werfen und der Separation das “Interbeing” gegenüberstellen; wenn wir davon ausgehen, dass wir uns in Netzen wechselseitiger Abhängigkeit und Verbundenheit bewegen, deren Wahrnehmung wir im Laufe der Zeit verlernt haben?

Vom 24.01. – 13.02.2022 wollen wir uns gemeinsam diesen Themen widmen, uns in Beziehung setzen und mit den Mitteln des Theaters altes und neues Wissen erkunden. Geplant sind täglich bis zu 8h Workshops und Co-Creation mit antagon theaterAKTion (GER), DAH Teatar (SRB), Brama Teatr (POL), Insectotropics (ESP), Regula contra Regulam Teatro (ITA), Derevo (GER/RUS), Kud Ljud (SLO), Teatro Strappato (ESP) und noch so einigen hochkarätigen Überraschungen mehr.

All das in einem Co-Laboratorium, eingerichtet hier auf dem Vereinsgelände in Frankfurt, bei dem wir drei Wochen lang miteinander trainieren und proben, diskutieren und forschen, musizieren und lauschen, Kartoffeln schälen und am Feuer sitzen werden. Analog und in einem sicheren Raum, denn hier vereint sich alles, was wir zum Leben brauchen, an einem Ort: Probebühne, Tanzstudio, Werkstätten, Unterkünfte, und vor allem: Gemeinschaft.

Workshops, Performances, Gesprächsrunden, Vorträge, Filmabende, Ausstellung und vieles mehr laden ein, wollen erlebt und vor allem: mitgestaltet sein.
Unsere Arbeitsergebnisse werden im Rahmen des Festivals vom 03. Februar an (hoffentlich) vor Publikum (aber zumindest per Stream) geteilt.

Dafür suchen wir dich – deine Fragen, deine Ideen, deine Gestaltungskraft. Wenn du dabei sein möchtest, schreib uns eine E-Mail (an kontakt@winterwerft.de) mit ein paar Infos zu dir: Wer bist du? Warum möchtest du dabei sein? Welche Fragen bewegen dich und – möglich, aber nicht nötig – schwebt dir ein konkreter Beitrag deinerseits im Rahmen der Winterwerft vor?

 

Wann: 24.01.-13.02.2022

Wo: Frankfurt am Main, Kulturgelände protagon e.V.

Kosten:  1 Woche (Minimum): 225€, 2 Wochen: 375€, 3 Wochen: 500€
Ermäßigungen für Protagonmitglieder, Sommerwerft-Volunteers, Erwerbslose, Schüler & Studenten nach Absprache möglich

Kontakt: info@winterwerft.de

 

Mehr über die Winterwerft 2022 unter www.winterwerft.de

 



Kommentare sind geschlossen.